Qualität

Check

Bevor Ihre Aufträge in die Auflage gehen, haben Ihre Druckdaten bereits ein umfangreiches Qualitätsmanagement durchlaufen. Um Hauptfehlerquellen frühestmöglich auszuschließen, werden die Daten diversen Prüf-Automatismen unterzogen. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld – denn langwierige Korrekturschritte, Mehrfachbelichtungen oder Neudruck entfallen. Sie haben die Garantie auf unsere Qualität – und halten schon beim ersten Anlauf ein erstklassiges Ergebnis in den Händen.

Preflight-Check

Vor dem eigentlichen Belichtungsvorgang simulieren wir den Ausgabeprozess in einem preflight-check. Dabei werden die Dateien auf mögliche Fehler oder problematische Elemente durchsucht. Fehler wie falsche Farbräume, Blitzer oder zu dünne Linien korrigiert das System automatisch. Alle vom System nicht korrigierbaren Fehler werden in einem preflight-Report dokumentiert, den wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. So werden unnötige Mehrfachbelichtungen vermieden.

Digitalproof

Ein Digitalproof – der digitale, farbverbindliche Ausdruck einer Datei, bietet eine weitere Möglichkeit, die Qualität der Druckerzeugnisse frühzeitig zu überprüfen. Auf diese Weise lassen sich vor der endgültigen Belichtung Fehlerquellen eliminieren. Wir erstellen bei jeder Farbdrucksache ein Digitalproof, ohne dass dem Kunden dadurch zusätzliche Kosten entstehen. Die Vermeidung von Fehlern geht für uns vor – und Sie haben die Möglichkeit bereits vor dem eigentlichen Druckvorgang festzustellen, ob das Ergebnis so ist, wie Sie als unser Kunde es sich vorgestellt haben.

Proof-Check

›Vier Augen sehen mehr als zwei‹ lautet ein Sprichwort, das wir beim Umsetzen Ihrer Druckaufträge täglich beherzigen. Auch in der Druckvorstufe gehört bei uns das Vier-Augen-Prinzip als Mittel der Qualitätssicherung zum Standard. Zwei Mitarbeiter unterziehen alle Proofs und Platten einem gründlichen Check. Wenn Sie Ihr okay gegeben haben, kann der Druckprozess beginnen.

Print-Check

Im Offset-Druckprozess wird der Qualitätsverlauf durch spektralfotometrische Messung über Impress Control 2 und Image Control geregelt und gesichert. Qualifizierte Druck-Operator überwachen durch kontinuierliche Kontrolle der Maschinen- und Messdaten diesen Arbeitsgang und sorgen somit dafür, dass jeder Druckbogen den Qualitätsanforderungen des Prozessstandards Offset (PSO nach ISO 12647-2) entspricht. So können Farbabweichungen verhindert und ein konstantes Ergebnis in der gesamten Auflage und Folgeauflagen erzielt werden.

Umwelt

Protect

Schmelzende Gletscher und steigende Temperaturen kündigen es an: Wenn die CO2-Emissionen weltweit nicht drastisch reduziert werden, ist der Klimawandel nicht mehr aufzuhalten. Kaum ein Tag vergeht, an dem in den Medien nicht über dieses drängende Thema unserer Zeit berichtet wird. Darüber hinaus ist ein effizienter Umgang mit Energie und Rohstoffen der Schlüssel zum Umweltschutz. Die fossilen Brennstoffe auf unserer Erde gehen unaufhaltsam zur Neige. Wer daher auch in den kommenden Jahrzehnten wirtschaftlich arbeiten und produzieren will, kommt am Thema Ökologie nicht mehr vorbei. Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH stellt sich diesem Problem bereits heute. Wir setzen uns aktiv für die Umwelt und den Klimaschutz ein. Denn wir denken nachhaltig und verbinden Ökologie mit Ökonomie. Unseren Kunden bieten wir dabei verschiedene Möglichkeiten an, dem Umweltschutz Rechnung zu tragen.

Klimaneutrales Drucken

Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH ist Vorreiter beim Klima- und Umweltschutz in der Druckindustrie: Wir gehören zu den ersten Druckereien bundesweit, die ihren Kunden klimaneutralen Druck anbietet. Denn auch beim Drucken fallen CO2-Emissionen an, die durch den Ankauf von Emissions- Minderungszertifikaten aus Klimaschutzprojekten an anderer Stelle in der Welt wieder ausgeglichen werden können. Für jeden einzelnen Druckauftrag lässt sich der C02-Ausstoß berechnen und wird auf Ihren Wunsch neutralisiert. Dazu arbeiten wir mit der international anerkannten Organisation ClimatePartner zusammen.

Ein Großteil dieser Projekte sind in der so genannten Dritten Welt angesiedelt. Sie dienen daher nicht nur dem Klimaschutz, sondern gleichzeitig auch der Entwicklungshilfe. So werden etwa Windkraftanlagen oder Wasserkraftwerke gefördert. Da sich klimaschädliche Gase gleichmäßig verteilen, ist es unerheblich, wo in der Welt das CO2 verursacht und wo es eingespart wird. Ihre klimaneutral gestellten Drucksachen kennzeichnen wir mit einem entsprechenden Logo. Setzen Sie mit Ihrem Engagement ein positives Signal für die Zukunft und positionieren Sie sich im Markt als besonders innovativ. Wir unterstützen Sie dabei.

Weitere Infos zum Thema „Klimaneutrales Drucken“ Presseinfo, www.climatepartner.com

Unseren Kunden bieten wir dabei verschiedene Möglichkeiten an, dem Umweltschutz Rechnung zu tragen.

fsc®- & pefcTM-zertifizierung

Durch Zertifizierungen im Materialbereich, wie zum Beispiel PEFCTM (Program for the Endorsement of Forest Certification Schemes) und FSC® (Forest Stewardship Council) leisten wir einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz und zur Erhaltung unserer Wälder. Beide Programme haben eine verantwortungsvolle Waldwirtschaft und Papierproduktion im Hinblick auf ökonomische, ökologische und soziale Standards zum Ziel. Während es sich bei FSC® um eine weltweit tätige Organisation handelt, setzt sich PEFCTM insbesondere für den Schutz der Wälder in Europa ein. Neben der Waldwirtschaft müssen sich auch die nachfolgenden Produktionsstufen, etwa Papierfabriken und Druckereien, dem Zertifizierungsprozess unterziehen. Wir sind berechtigt, Drucksachen mit den Logos der beiden Organisationen zu versehen. Wenn es sich dabei um Ihre Drucksachen handelt, leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Der weltweite Papierverbrauch steigt, unkontrollierte Rodungen vernichten die „grüne Lunge“ unserer Erde. Es ist Zeit, Zeichen zu setzen. Sind Sie dabei?

Weitere Informationen unter: www.fsc-deutschland.de und www.pefc.de

Umweltfreundliche Produktion

Eine möglichst umweltfreundliche Produktion liegt uns auch über die Möglichkeit des klimaneutralen Drucks und die Verwendung zertifizierter Papiersorten hinaus am Herzen. So haben wir die Emissionen im Drucksaal durch die Verwendung umweltfreundlicher Reinigungsmittel und durch alkoholreduziertes Drucken auf ein Minimum reduziert. Zusätzlich zur vorschriftsmäßigen Entsorgung von Schadstoffen wird auf die Reduzierung anderer umweltbelastender Materialien geachtet.

Chemiereduzierte- filmlose Belichtung

Eine chemiereduzierte beziehungsweise filmlose Belichtung, bei der direkt aus den digitalen Daten Druckplatten erstellt werden („computer to plate“), spart Material und Energie. Das CTP-Verfahren ist aber nicht nur für unsere Umwelt und für Ihren Geldbeutel von Vorteil, sondern geht auch mit einer Qualitätssteigerung einher: Es ermöglicht höchste Rasterfeinheiten, besondere Rasterformen, eine exakte lineare Wiedergabe sowie eine genaue Wiedergabe der Tonwerte.

Makulaturreduzierte Rüstprozesse

Die Zeiten, in denen eine Menge Papier, Farbe und Zeit verschwendet werden mussten, ehe das Ergebnis so aussah, wie der Kunde sich das vorstellte, sind Vergangenheit. Die Umrüstzeiten haben sich erheblich verkürzt, und durch makulaturreduzierte Rüstprozesse können wir heute wesentlich wirtschaftlicher arbeiten. Durch die vollständige Vernetzung aller Produktionsschritte stellen sich sogar unsere Druckmaschinen automatisch auf die benötigte Farbmenge, den Farbbedarf in den einzelnen Bereichen sowie auf die Papierdicke und -größe ein. Das ideale Ergebnis wird auf diese Weise wesentlich schneller erreicht, und die Produktion erfolgt konstant auf höchstem Qualitätsniveau. So können wir zugleich umweltfreundlicher und für unsere Kunden kostengünstiger drucken. Auch hier verbinden wir Ökologie mit Ökonomie.